Programm / Programm / Kreativität / Kalligraphie
Programm / Programm / Kreativität / Kalligraphie

Plätze frei Unziale (6165)

Sa. 15.02.2020 09:00 - 17:00 Uhr
Dozent: Michael Kern

Frühe christliche Bibeltexte wurden im Unzial-Stil geschrieben.
Wir werden ein VATER UNSER - PATER NOSTER -oder ein CARPE DIEM gestalten und schreiben. Das kann ein besonderes Geschenk werden oder ein schönes Schriftbild für sich selber. Dafür erlernen wir die Unzialschrift, ein Alphabet, das in der Kalligraphie zu den Grundschriften zählt.
Ein leicht zu erlernender Schriftstil: Man kann gut erkennen, wie sich der Kontrast von kräftigen zu feinen Strichen aus der Schreibfeder heraus von selbst ergibt. Die Buchstabenformen sind angenehm gerundet und es gibt nur Großbuchstaben, was das Alphabet sozusagen um die Hälfte verringert. So bleibt Zeit, das Erlernte an einem Text zu erproben. (Und die Überschrift zu vergolden!).

Plätze frei Spitzfeder Antiqua (6167)

Fr. 13.03.2020 (15:00 - 18:00 Uhr) - Sa. 14.03.2020
Dozent: Michael Kern

Die Antiqua ist erst einmal eine klassische und "unaufgeregte", also ruhige Schrift. Aber wie so oft: In der Ruhe liegt die Kraft! Sie hat seit 500 Jahren bis heute Bestand - als handgeschriebene Schrift, als Satzschrift natürlich, mit und ohne Serifen, mit humanistischem Charakter, gezeichnet oder gar konstruiert.
Besonders schön wirkt sie, wenn sie mit der Spitzfeder in einer schlanken Ausprägung geschrieben wird. Dieser Form werden wir uns widmen. Auch im modernen Lettering bildet sie oft mit ihrer feinen Art den ruhigen Gegenpol zu bewegten Hand- und Brush-Schriften.

Plätze frei Handschrift und Künstlerschreibschrift (6169)

Fr. 27.03.2020 (15:00 - 18:00 Uhr) - Sa. 28.03.2020
Dozent: Michael Kern

Die eigene Handschrift verschönern und das Schriftbild verbessern.
Geschriebene Buchstaben sind immer Originale, kein "e" gleicht einem anderen, keine Handschrift gibt es zweimal auf der Welt. Trotz dieser Vielfalt und Originalität ist Lesbarkeit möglich. Wie kann das sein? Diesem "Geheimnis" möchte ich nachspüren und ein schreibbares Schrift-Idealmodell vorstellen.
Außerdem bin ich glücklich, einen Füller entdeckt zu haben, der mit seiner feinen Italicfeder und einem Preis von 12 € in allen Punkten "alltagstauglich" ist. Mit dieser Feder werden wir am Ende des Kurses schreiben. Für Geübte möchte ich noch weitergehen und aus dem Grundmodell eine "kalligraphische Handschrift" entwickeln.