Programm / Programm / bewusstes Sein / Bewusstsein
Programm / Programm / bewusstes Sein / Bewusstsein

Kurs abgeschlossen leben und sterben im Buddhismus (1018)

Sa. 25.01.2020 09:00 - 17:00 Uhr
Dozent: Helmut Gassner

Helmut Gassner widmet den Tag dem Thema "leben und sterben im Buddhismus" .

Plätze frei INNEN.welt.reise.LUST (1020)

So. 26.04.2020 10:10 - 17:17 Uhr
Dozentin: Marialuise Rob-Schmaranz

Die Reise nach INNEN ist die WERTvollste! Sie überrascht und begeistert uns mit einzigartigen Landschaften, Kulturen, Schätzen, Mysterien. Auf dieser Reise weitet sich unser BEWUSST.SEIN.
Wir lernen die Einheit von GEIST - PSYCHE - LEIB zu würdigen. Ebenso bewundern wir das höchstintelligente Zusammenwirken unserer inneren Organfamilie. In Prozessen des Vertraut-Werdens gedeiht unsere wahre Selbst.LIEBE. Das ungeahnte innere Heil-Potenzial wird befreit. Dieses dient uns persönlich auf dieser WELT-REISE. Und auch der MIT-Welt!
In der Wunderfülle des Lebens fördert echte GEMEINSCHAFT wesentliche Erkenntnisprozesse.
Gemeinsam wollen wir mitgebrachte(!) Lebensmittel in einem Freuden.mahl geniessen. Wir werden meditieren, tanzen, berühren, kommunizieren, staunen, uns entfalten, einander WOHL-TUN!
Bezüglich einer Abstimmung der möglichen Essenbeiträge bitte Kontakt mit Renate Breuss.

fast ausgebucht Astrosophie -Transite IV-Saturn - Der Planet der Begrenzung (1035)

Sa. 25.04.2020 10:00 - 17:30 Uhr
Dozent: Gerhard M. Walch

Auf der Grundlage der Sternen-Weisheit (Astro-Sophia) schauen wir uns an, welche archetypischen Lebensübergänge in Entsprechung zu den kosmischen Rhythmen der Planeten im Laufe unseres Lebensweges sowie in kollektiv-gesellschaftlichen Veränderungen wirksam werden. Wir lernen die Symbolik, Bedeutung und Lebensrhythmen des Saturn kennen, dessen Umlaufzeit um die Sonne 29 Jahre beträgt. Wir berücksichtigen dabei, welche Lebensräume (Häuser) und welche Beziehungen zu anderen Planeten (Aspekte) in unserem Geburtshoroskop vom laufenden Saturn und dessen Wandlungsthemen derzeit betroffen sind. Wir erfahren damit, wie wir durch diese Einsichten unsere Lebensübergänge, in Entsprechung der jeweils wirkenden Zeitqualitäten, besser verstehen und heilsamer gestalten können. Für das unmittelbare Erleben dieser archetypischen Qualitäten beziehen wir rituelle Übungen und Gebärden (Planetenaufstellungen) mit ein.
Die Teilnahme ist auch für Neueinsteiger/innen möglich.

Plätze frei Faszination Träume (1240)

Sa. 25.04.2020 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Elisabeth Bösch

Mittels Malerei werden wir versuchen einem Traum näher zu kommen. Freies Malen und Träumen sind verwandt. Malen ist wie weiterträumen, aber im sicheren Rahmen, und die Bilder offenbaren uns neue oder andere Aspekte, die uns sonst verborgen bleiben.
Wir malen im Sitzen mit Gouache Resonance Farben auf Papier, mit den Fingern oder dem Pinsel. Auch im Malen ungeübte können bei diesem Kurs Erkenntnisse gewinnen. Es steht der Prozess im Vordergrund und nicht das Bildergebnis.
Oft träumen wir von Dingen, die anscheinend nichts mit uns zu tun haben. Wissen nicht was sie bedeuten, sind neugierig und würden es aber gerne wissen. Vielleicht ist dieser Kurs ein Weg auf Spurensuche zu gehen.

Plätze frei INNEN.welt.reise.LUST - Vortrag (1528)

Sa. 25.04.2020 19:00 - 20:00 Uhr
Dozentin: Marialuise Rob-Schmaranz

Die Reise nach INNEN ist die WERTvollste! Sie überrascht und begeistert uns mit einzigartigen Landschaften, Kulturen, Schätzen, Mysterien. Auf dieser Reise weitet sich unser BEWUSST.SEIN.
Wir lernen die Einheit von GEIST - PSYCHE - LEIB zu würdigen. Ebenso bewundern wir das höchstintelligente Zusammenwirken unserer inneren Organfamilie. In Prozessen des Vertraut-Werdens gedeiht unsere wahre Selbst.LIEBE. Das ungeahnte innere Heil-Potenzial wird befreit. Dieses dient uns persönlich auf dieser WELT-REISE. Und auch der MIT-Welt!
In der Wunderfülle des Lebens fördert echte GEMEINSCHAFT wesentliche Erkenntnisprozesse.
vertiefender Workshop am So., 26.4.2020

Anmeldung möglich mit Begeisterung das Leben lernen (1570)

Di. 18.02.2020 19:00 - 21:00 Uhr
Dozentin: Mag, Dr,Anja Dreier

"Wir erwarten von Anfang an von Kindern, dass sie Fortschritte machen und somit den Blick auf das Werden richten. Dabei vergessen wir und sie, den Blick auf das Sein zu behalten."

In Seminar richten wir voll und ganz den Blick auf das Sein des Kindes. Kinder verbinden Spielen, Lernen und Leben miteinander als Einheit. Und genau daraus entsteht Begeisterung. Begeisterung für das Leben.
Mit einem Impulsvortag "Ich fühle was, was du nicht siehst" steigen wir in dieses bedeutsame und richtungsweisende Thema ein. Im Anschluss widmen wir uns persönlichen und individuellen Anliegen.

Plätze frei Ich fühle, was Du nicht siehst - Kinder und Jugendliche verstehen (1574)

Di. 31.03.2020 19:00 - 21:00 Uhr
Dozentin: Mag, Dr,Anja Dreier

Kinder und Jugendliche nehmen oft Dinge in ihrem Alltag und in ihrer Umgebung wahr, die von Erwachsenen in der Dichte des Alltags oft ungesehen, unbeachtet und unverstanden bleiben. Manches mal entstehen daraus Ängste, Blockaden, Bauchweh, Kopfweh, emotionale und soziale Herausforderungen, usw.
Wir betrachten die unterschiedlichen Erscheinungsbilder der Psychosomatik und fördern so das gesundheitliche Wohlbefinden unserer Kinder und Jugendlichen durch ein anderes Bewusstsein ihrer Empfindungen und Wahrnehmungen.
Wir finden Lösungen für Themen wie Bauchweh, Kopfweh, Schulangst, Schulverweigerung, Ängsten, Blockaden, Schlafstörungen, Zwängen, Konzentrations- und Lernproblemen, Problemen im sozialen und emotionalen Verhalten usw. und lösen so die Ursachen für diese psychosomatischen Symptome.